Deutsch English English Français Nederlands Russian Turkish

BioDeposit production

 

BioDeposit® organischer Dünger-Produktion in Rezekne, Lettland

 

VIDEO ANSEHEN




Produktionstechnologie von BioDeposit® Agro

Bei der Herstellung von BioDeposit® Agro werden zwei Rohstoffe verwendet: Sapropel und Torf.
Der natürlich 90÷97% feuchte Sapropel von wird am Seeboden mit einer speziellen Abbau- und Baggermaschine gewonnen und durch eine Druckrohrleitung in die Produktionshalle befördert.

LESEN SIE MEHR

 

Bei der Herstellung von BioDeposit® Agro werden zwei Rohstoffe verwendet: Sapropel und Torf.

Der natürlich 90÷97% feuchte Sapropel von wird am Seeboden mit einer speziellen Abbau- und Baggermaschine gewonnen und durch eine Druckrohrleitung in die Produktionshalle befördert.

 Dann wird der rohe Sapropel mit trockenen Torf vermischt, was Torf-Sapropel-Granulat ergibt und die Feuchte wird von dem trockenen Torf aufgenommen.
Das auf diese Weise hergestellte Produkt hat eine Feuchtigkeit 60÷70% und besitzt die notwendige Rieselfähigkeit.

Die fertige Torf-Sapropel Mischung wird in Big-Bags oder Säcke verpackt.

Da mit dieser Technologie die Beförderung von Sapropel aus der Abbaustelle bis zum Mixer im geschlossenen Verfahren (ohne Luftkontakt) stattfindet und der Sapropel keiner thermischen oder chemischen Bearbeitung ausgesetzt ist, bewahrt die gewonneneBioDeposit® Agro Mischung die Aktivität und Sauberkeit von Sapropel.

In der folgenden Tabelle sind die Unterschiede der BioDeposit® Technologie zu herkömmlichen Herstellung von Sapropel-Düngern gezeigt.

Vergleich der BioDeposit® Technologie mit herkömmlichen Herstellungstechnologie von Sapropel-Düngern (die angegebenen Daten sind für gewonnene 1.000.000 Tonnen im Jahr und dem Aschengehalt unter 40%)

  Merkmale der Technologie herkömmliche Technologie BioDeposit®
Technologie
1 Nässegehalt des Sapropel in der Ablagerung 92 ÷ 97 % 92 ÷ 97 %
2 Nässegehalt des gewonnenen (rohen) Sapropel 300 ÷ 400 % 92 ÷ 97 %
3 Nässegehalt der fertigen Produktion 60 ÷ 70 % 60 ÷ 70 %
4 Aufbewahrungsort des rohen Sapropel und seine Maße Teiche
(2.000м х 500m х 1m) =
Fläche 100 ha
Geschlossene Behälter
Volumen 25.000m3
Fläche 0,7ha
5 Prinzip der Feuchtigkeitsverringerung Einfrieren der Teiche im Winter Vermischen im Mixer mit trockenen Torf
6 Trocknen von Sapropel In Teichen während der warmen Saison nein
7 Zeitspanne zwischen Gewinnung von rohem Sapropel und dem fertigem Produkt 12 ÷ 14 Monate 10 ÷ 15 Minuten
8 Sapropel verschmutzt mit Unkrautsamen ja nein
9 Verlust von Stickstoff, Aminosäuren, Vitaminen und Fermenten im fertigen Produkt bis 25% 0%
10 Menge der gewonnenen fertigen Produktion (60% Feuchte) 300.000 Tonnen 2.000.000 Tonnen
11 Absorbent (Torf)- Konsum 0 1.000.000 Tonnen
12 Möglichkeit die chemischen Eigenschaften entsprechend Bestellung anzupassen nein ja
13 Produktionsabhängigkeit von den Wetterbedingungen ja nein
14 Saisonbetrieb der Anlage Arbeitet 6÷8 Monate im Jahr mit Winterpause Betrieb den ganzen Jahr durch
15 Qualität von dem fertigen Produkt Nicht für Export Exportqualität
16 Wirkung der Technologie auf die negativ positiv
17 Produktionskosten 1 Tonne fertigen Produktes 20 Еuro/t 80 Еuro/t
18 Verkaufspreis 1 Tonne Produktion 40 Еuro/t 120 Еuro/t
19 Gewinn aus einer Tonne 20 40
20 Jahresgewinn 6.000.000 Euro 80.000.000 Euro
21 Gesamtkosten des Projektes 60.000.000 Euro 170.000.000 Euro
22 Amortisation des Projektes 10 Jahre 2-3 Jahre

CLOSESCHLIESSEN


Produktionstechnologie von BioDeposit® Elixir

Bei der Herstellung von BioDeposit® Elixir wird in Lettland gewonnener Torf verwendet.
Die Herstellung besteht aus zwei Teilen.

LESEN SIE MEHR

 

BioDeposit ElixirBei der Herstellung von BioDeposit® Elixir wird in Lettland gewonnener Torf verwendet. Die Herstellung besteht aus zwei Teilen.

In der ersten Herstellungsphase des Elixirs wird der Torf intensiver physischen Bearbeitung ausgesetzt (Druck, Verformung und Zerkleinerung von großen Partikeln).
In der zweiten Herstellungsphase wird der Torf einer schwachen alkalischer Hydrolyse ausgesetzt um die Ausscheidung von Huminsäure-Salzen zu intensifieren. Das fertige Produkt wird in verschieden große Behälter (12ml, 1 Liter und 180 Liter) abgefüllt.

CLOSESCHLIESSEN